Download Anwendung des Ähnlichkeitsgrundsatzes in der by Dr.-Ing. W. Matz (auth.) PDF

By Dr.-Ing. W. Matz (auth.)

Show description

Read or Download Anwendung des Ähnlichkeitsgrundsatzes in der Verfahrenstechnik PDF

Best german_4 books

Handbuch der Luftfahrt

Das Handbuch der Luftfahrt ist ein praxisorientiertes Nachschlagewerk und Lehrbuch und umfasst alle relevanten Teilgebiete des Luftverkehrs und deren Zusammenwirken. Zunächst werden die betrieblichen Säulen des Luftverkehrs ausführlich erläutert. Dies sind einerseits die Luftverkehrsgesellschaften und die Betreiber von Flugzeugen sowie andererseits die Flugplätze, strukturiert nach Landseite, Terminalbereich und Luftseite.

Oh Gott, Mathematik!?

Mathematik ist voll neuer Ideen, ist wie das Spiel, wie die Kunst ein Bestandteil, ja vielleicht sogar ein besonders sensibler Repräsentant der Kultur und nicht zuletzt ein unersetzliches Hilfsmittel der Naturwissenschaften, der Technik und der Wirtschaft. Mathematik ist Werkzeug und Spiel, sie liefert auch oft genug einen Anreiz zu philosophieren, zur Besinnung auf purpose Reflexion.

Energiekabeltechnik

Das vorliegende Studienbuch "Energiekabeltechnik" ist die Unterlage fur eine Vorlesung, die ich seit SS 1977 an der Technischen Hochschule Darmstadt halte. Ziel ist es, in einem ersten inform die Kabelaufbauelemente und die gangigen Kabelkonstruktionen nach VDE zu erlautern, und in einem zweiten inform einen Oberblick zu geben tiber die theoretischen Grundlagen und die daraus zu ziehenden Folgerungen im Hinblick auf Konstruktionen von Kabeln fUr hohere Spannungen und Leistungen.

Extra resources for Anwendung des Ähnlichkeitsgrundsatzes in der Verfahrenstechnik

Sample text

E- cz (Xl - oder unter Beachtung von Gl. (108): K Kl InX=lnX·e o 0 -Cz . (109) Die Konstante 0 bedeutet hierbei ein MaB fur die Schnelligkeit der Reaktion. Auf Abb. 10 ist der Reaktionsverlauf bei der Gasreaktion schematisch dargestellt. Als Abszisse ist die Zeit z in Stunden, als Ordinate LlG/ART = In (K/Ko) = ffJ aufgetragen. Die Konstante o ist hierbei ein MaB fur die Schnelligkeit der Reaktion. {= In K, ·e-CZ Man ersieht aus dem DiaKo Ko gramm, daB zu Beginn der naturliche Logarithmus des s =f Teildruckkoeffizienten - Ver'-------'AI:;-----''------''gn------ haltnisses KI/Ko > 0 ist und Abb.

Gleichzeitig jedoch umfaBt er aIle Stoff- und Energiebilanzen. Die nach dem 1. Hauptsatz untersuchten Vorgange konnen, wie in der Mechanik ohne Reibung, in der einen wie in der anderen Richtung verlaufen. Sie sind umkehrbar oder reversibel. Daher laBt sich der erste Hauptsatz auch stets durch das Hebelgesetz der Mechanik darstellen, das ja die Energien zweier Krafte bei virtueller Verschiebung ihrer Angriffspunkte infolge Drehens des Hebels um seinen Momentenpunkt vergleicht. Bei Ahnlichkeitsbetrachtungen miissen zur Wahrung der Einheitlichkeit der Bezeichnungen die Warmeenergien (kcal) durch das mechanische Warmeaquivalent der Arbeiten (mkg) ersetzt werden.

In dem obigen Tragerbeispiel ist fiir I. N. P. 30 der Quersehnitt 11 = 69,1 em 2 und bei A = 10 ist der Quersehnitt des Modelltragers 12 = 0,691 em 2. Somit werden die Eigengewiehte: fiir den groBen Trager 1. N. P. 30: (Geh = 69,1· 1000· 7,85 g = 69,1 . 7,85 kg = 542 kg, (Geh = 542 kg = 0,542 . 1000 = PI • 1v PI = 0,542 kg/em, 11 = 1000 em, fiir den kleinen Modelltrager wird: (G e )2 = 0,691 . 100 . 7,85 g = 0,0691 . 7,85 kg = 0,542 kg (Geh = 0,542 kg = 0,00542 . h =M2. = 1000 Da (G')2 0,542 x' = = (Geh = (Geh 103 = A3 = Plll .

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 42 votes